Heute leiden zahlreiche Menschen unter den schmerzhaften Auswirkungen von Funktionsstörungen des Kausystems. Oft, ohne die Ursache zu kennen. Und trotz zahlreicher Arztbesuche. Nur vergleichsweise selten wird der Kauapparat als eigentlicher Auslöser treffend identifiziert.
Genau hier setzt die DIR-Funktionsdiagnostik an.
Sie steht für eine direkte und beispiellos präzise Methode der Symptomerkennung. Kau- und Kieferbewegungen werden hier registriert und die Ergebnisse online in ein rechnergestütztes System übertragen. Alle auf diese Weise erhobenen digitalen Analysedaten bestimmen dann den individuellen Therapieansatz.

Als zertifiziertes Dentallabor stellen wir Ihnen das DIR-System sowie seine Vorteile in der Frühdiagnostik selbst-verständlich gerne persönlich vor. Zudem arbeiten wir in diesem Bereich mit Erfolg interdisziplinär Zusammen. Mit erfahrenen Zahnärzten, aber ebenfalls mit Neurologen, Orthopäden, HNO-Ärzten und Physiotherapeuten.
Die enge Verknüpfung des Kauorgans mit dem restlichen Körper hat Folgen, zum Beispiel in Richtung:

Ohren:
Schwindel, Summen, Ohrgeräusche, Tinnitus

Nacken:
Nackenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Schultern, Armschmerzen, Haltungsschäden, Verspannungen.

Gesicht, Gehirn:
Migräne, Kopfschmerzen, Trigeminus-Neuralgie

mehr ...
Dentallabor Tegtmeier