Immer mehr Menschen in Deutschland klagen über allergische Reaktionen, über Unverträglichkeiten und hyposensibler Beschwerdebilder. Ein Bereich, der auch auf die Verarbeitungsmaterialien der Zahntechnik abstrahlt. Ein großer Bedarf. Denn immerhin rund 85 Prozent der Erwachsenen in Deutschland lebt mit Zahnfüllungen oder Zahnersatz – zumeist aus Metallegierungen oder Kunststoff. Doch gerade auf Metalle bzw. Metallegierungen lässt sich eine steigende Quote allergischer Reaktionen beziehen. Eine Ausnahme bilden in der Regel die Edelmetalle. Nur selten werden allergische Reaktionen hierauf extrem selten registriert. In zunehmendem Maße jedoch wird eine Sensibilisierung gegen Nichtedelmetalle beobachtet. Die klassische Nickelallergie ist nur ein Beispiel von vielen. Aus diesem Grunde arbeitet unser Labor ausschließlich mit Dentallegierungen, die in Deutschland verarbeitet werden. Darum können wir versichern, dass Nichtmetallegierungen, die Chrom, Nickel oder Kobalt enthalten so korrosionsfest und gewebeverträglich wie nur menschenmöglich sind.

Genau aus diesem Grunde bergen Empfehlungen, Zahnersatz aus dem Ausland zu beziehen, ein deutliches Risiko. Denn mit verbindlicher Sicherheit kann dort niemand garantieren, welche Legierungen bei Billigimporten wirklich verarbeitet worden sind.  mehr ...
Dentallabor Tegtmeier